Landesverband Epilepsie Bayern e.V.

Aktuelle Themen

Sibylle-Ried-Preis – Ausschreibung 2019

Die "AG Epilepsie-Selbsthilfe Deutschland" stellt sich vor


Sibylle-Ried-Preis – Ausschreibung 2019

Der Sibylle-Ried-Preis wird seit 2001 im deutschsprachigen Raum zum Gedenken an Frau Dr. med. Sibylle Ried (29.8.1956 – 14.6.2000) verliehen. Frau Ried war eine Pionierin in der Entwicklung von Methoden zur Verbesserung der Behandlung und Beratung und der Zusammenarbeit mit Menschen mit Epilepsie. Der Preis richtet sich an alle in diesem Bereich tätigen Menschen und Gruppen, ausdrücklich auch aus den Bereichen Neuropsychologie, Psychologie, Rehabilitation, Sozialarbeit, Selbsthilfearbeit etc.

Der Preis ist mit € 2.500,- dotiert und wird alle 2 Jahre anlässlich der gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizer Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie vergeben.

Zur Bewerbung können sämtliche Formen von Publikationen, dokumentierte Aktivitäten und Methoden eingereicht werden, deren Ziel eine Verbesserung der Betreuung von Menschen mit Epilepsie und ihrer Lebensbedingungen ist. Eine Beschränkung auf bestimmte Berufsgruppen erfolgt nicht und es gibt auch keine Altersbeschränkung.

Die Mitglieder des Preisrichter-Kollegiums sind: Dr. med. Günter Krämer, Past-Präsident der Schweizerischen Epilepsie-Liga; Ingrid Coban, Leiterin des sozialtherapeutischen Diensts im Epilepsie-Zentrum in Bethel; Dr. Gerd Heinen, psychologischer Psychotherapeut in Berlin; und Dr. med. Matthias Ried (beratend), Frankfurt am Main, Bruder von Sibylle Ried.

Anträge sind bis zum 31.12.2018 zu richten an die

STIFTUNG MICHAEL
Alsstraße 12
53227 Bonn
Tel.: 0228 - 94 55 45 40
Fax: 0228 - 94 55 45 42
E-Mail:

Weitere Informationen: www.stiftung-michael.de

Die "AG Epilepsie-Selbsthilfe Deutschland" stellt sich vor

2014 wurde von Bundes- und Landesverbänden der Epilepsie-Selbsthilfe in Deutschland eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Die große Vielfalt an Vereinen und Verbänden in der Epilepsie-Selbsthilfe ist ein Zeichen des Facettenreichtums dieses Krankheitsbildes.

Ziel der AG ist es, den einzelnen Gruppierungen mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten eine Möglichkeit zu bieten, gemeinsam an übergeordneten Themen zu arbeiten, u. a.:

Interessierte bundes- und/oder landesweit tätige Epilepsie-Selbsthilfe-Verbände sind herzlich eingeladen in der AG mitzuarbeiten.

Aber auch „Externe“, die ein Anliegen oder eine Frage haben, finden hier einen Ansprechpartner.

Kontakt:

Beteiligte Verbände:

Bundesebene:

Landesebene: